Der Neugier folgen und kalkuliertes Risiko eingehen, um zu schauen, was hinter der nächsten Ecke auftauchen wird.  

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

Vor schier unüberwindbar scheinenden Herausforderungen zu stehen und trotzdem den Mut nicht zu verlieren.

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

Sich den Blick in die Tiefe erlauben, auch wenn einem davon fast schwindelig wird. 

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

Spielerisch mit Prototypen arbeiten und Neues ausprobieren, obwohl man weiß, dass es eine wackelige Sache ist. 

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

Einen Schritt nach dem anderen gehen ... und im Vertrauen bleiben.

Aspekte von Selbstorganistion, Agilität und Gruppendynamik 

Den Weg nicht zu kennen und trotzdem nach einem zu suchen.

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

Wenn sich Konflikte und Spannungen entladen und man sich nicht vorstellen kann, wie daraus jemals neuer Boden entstehen kann ...

Aspekte von Selbstorganisation, Agilität und Gruppendynamik

 

Online-Tutorial "Gruppendynamik & Selbstorganisation"

5 Module von je ca. 1 h Arbeitszeit mit den wichtigsten Inhalten zu Gruppendynamik & Selbstorganisation

Gruppendynamische Trainings / Weiterbildungen

Selbstorganisations-Lab

1,5-jähriger Kurs: Steuern, Leiten und Begleiten 

Gruppendynamische Kompetenz für die Arbeitswelt von morgen

1-jähriger Kurs: Organisationen gruppendynamisch entwickeln

Aufbauausbildung für Menschen mit Vorerfahrungen in Gruppendynamik und Prozessbegleitung

Weitere Angebote

Laufende Gruppensupervision in Zürich
Seminare
Begleitung von Teams und Organisationen

Online-Tutorial "Gruppendynamik & Selbstorganisation"

Dieses Tutorial greift die wichtigsten gruppendynamischen Konzepte zu Selbststeuerung in Teams auf, vermittelt praxisorientiert wichtige Theorie und Hintergrundwissen. So wird "Gruppendynamik & Selbstorganisation" in praktischen Häppchen zum Selbstlernen verfügbar und durch die Tools auch in eigenen Teams einsetzbar.

Es gibt insgesamt 5 Module

  1. Selbstorganisation & Gruppendynamik
  2. Kommunikation & Feedback
  3.  Entscheiden
  4.  Selbst(-Führung)
  5.  Teamentwicklung

Idealerweise absolviert man die Abschnitte nacheinander, aber sie sind nicht zwingend aufeinander aufgebaut.

Pro Modul wird man in ca. 1h Bearbeitungszeit geleitet durch einen Text angereichert mit Videos, Handouts, Praxis-/Reflexions-/Transfer-Übungen und Quiz-Aufgaben)
 

Das Tutorial ist Inhaltlich erstellt durch Kristina Hermann, Basel. Die Videoerstellung wurde durch SGO Business School, Zürich gemacht. 

Je nach Einsatzwunsch sind unterschiedliche Preismodelle verfügbar. Bei Interesse bitte direkt melden bei: mail(a)kristina-hermann.ch

Selbstorganisations-Labs

Selbstorganisations-Lab: 
Mehr Souveränität im Umgang mit Ungewissheit

Gruppendynamisches Intensiv-Training
(5 Tage)

Aktueller Flyer

1.-5. Juli 2024, in Bad Waldsee (am Bodensee)
Dieses Training ist zugleich das zweite Modul in dem Leadership Excellence Programm und findet in Kooperation mit Knowlegde Foundation @ Reutlingen University statt.

23.- 27. Februar 2026, in Rastatt, Bildungshaus St. Bernhard
In Kooperation mit dem Däumling-Institut Siegburg und ist hier integriert in die 1,5-jährige Ausbildung: "Steuern, Leiten und Begleiten - Gruppendynamische Kompetenz für die Arbeitswelt von morgen"


Leitung: 

  • Kristina Hermann (Ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Beraterin und Organisationsentwicklerin im Kontext von Agilisierung und Digitalisierung), aus Basel. 
  • Sebastian Scheibner im Feb. (Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik DGGO, Führungskräfteentwicklung ThyssenKrupp Academy, Scrum Agile Coach), aus Essen. 
  • Dr. Thomas Vogl im Juli (Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik DGGO, Organisationsentwickler), aus München. 
  • ggf. weitere KollegInnen: 

Beschreibung:
Teams oder Gruppen sind die zentralen Einheiten agiler Organisationsformen. Die Reflexionsfähigkeit bestimmt in wie weit sich ein Team weiterentwickeln kann. 

Gerade von agilen, selbstorganisierten Teams wird viel erwartet. Aber mitunter werden die Teams ihren Gruppendynamiken und Spannungsfeldern überlassen. Alle Beteiligten inkl. der agilen Coaches versuchen ihr Bestes, aber trauen sich in den Reflexionen nicht, die eigentlich wichtigen Themen anzusprechen. Aber genau hier liegen die Entwicklungspotentiale in Gruppen, die gehoben werden können.
 

Will man also agile Arbeitsformen konsequent einführen und begleiten, so braucht es neben methodischer Klarheit:

  1. Tieferes Verstehen von gruppendynamischen Phänomenen
  2. Mehr Vertrauen in Selbststeuerungsprozesse zu entwickeln und dazu Erfahrungswerte gewinnen, wie die Balance von Selbststeuerung vs. Leitung gestaltet werden kann
  3. Als Person mehr Souveränität im Umgang mit Unsicherheit zu entwickeln, um auch lähmenden, konflikthaften oder bedrückten Situationen begegnen zu können. 

Kurzum: Wer in Gruppen wirksam werden will, der muss ein gutes Gespür für sich selbst, für andere und für den Gruppenprozess haben. Zusammenarbeiten, Rückmelden, Steuern und Positionieren sind dabei zentrale Themen. 


Dieses Training kombiniert Selbsterfahrung in einer selbstgesteuerten Gruppe mit den Anforderungen an Gruppen/Teams im agilen Umfeld. Das Vorgehen in diesem Training ist: Die Teilnehmenden-Gruppe gestaltet den Gruppenprozess in festen Zeitfenstern weitgehend selbst und analysiert unter Anleitung der Trainer/innen das Geschehene in regelmäßigen Reflexionsschleifen und zwar ...

... auf der Ebene der Gruppe (wie entwickelt sich eine Gruppe? Wodurch entsteht Veränderung / Kooperation / Verweigerung? Was fördert die Arbeitsfähigkeit? usw.)

... auf der individuellen Ebene (Wie trete ich in Gruppen auf? Welche Rollen nehme ich ein/Welche fallen mir schwer? Wie verhalte ich mich in Konflikten? Wie nehme ich Einfluss? Wie gut gelingt mir Steuerung? 

Wer sich für Führung, Selbststeuerung und Teamwork interessiert, sollte dieses Labor besuchen. Forschen Sie mit! Gewinnen Sie im bewährten Erfahrungslernen der Gruppendynamik hilfreiche Einsichten und größere Sicherheit bei der gemeinsamen Arbeit. 


Zeiten:  

  • Start: Montag, 10 Uhr
  • Ende: Freitag, ca. 15 Uhr 

Vollständige Anwesenheit erforderlich. Die Arbeitszeiten gehen bis in den Abend hinein. Zugleich gibt es eine grösszügigere Mittagspause. Bitte halten Sie sich die Zeit frei von sonstigen Verpflichtungen, da auch die Pausen wichtig sind zum Verarbeiten des Erlebten. 


Kosten:
CHF 2.100 bzw. 2.100,- € (zzgl. Ü/V -  ca. 500-600 € mit Vollpension) 
Rechnungsstellung aus der Schweiz, da Bildungsveranstaltung keine MwSt.

Frühbucherrabatt von 25% bei Anmeldung bis 1. Mai 2024 bzw. 10. Dez. 2025. 


Sonstiges: 

Dieses Training ist als anerkennungsfähig für die Trainerausbildung in der DGGO. 

Dieses Modul kann auch als Inhouse-Modul gebucht werden oder als Teil einer Inhouse-Ausbildung eingebettet sein.  

Ausbildung "Steuern, Leiten und Begleiten von Teams"

Steuern, Leiten und Begleiten - 
Gruppendynamische Kompetenz für die Arbeitswelt von morgen. 

1,5-jährige intensive Fortbildung zur Professionalisierung der eigenen  prozessorientierten Arbeit mit Teams

Zertifiziert durch die DGGO
(Dt. Gesellschaft für Gruppen- und Organisationsdynamik e.V.)

in Kooperation mit dem Däumling-Institut, Siegburg.

Start Mai 2025

Aufbau der Ausbildung:
Die Fortbildung umfasst drei Trainings mit je fünf Tagen, drei Workshops mit je drei Tagen (insgesamt 24 Tage) sowie 40 Doppelstunden Supervision.

  • Informationstreffen (2 Stunden Online)

 

  • 30.04.-02.05.2025: Workshop: Diagnose, Auftragsklärung und Anfänge: Themenfelder: Anfänge gestalten, ganzheitliche Diagnosemodelle und Auftragsklärung. 


  • 30.06.-04.07.2025: Sensitivity-Training: Person – Differenz – Kooperation Gruppendynamisches Training mit Selbsterfahrung und zur Erweiterung der eigenen Wahrnehmungs- und Reflexionskompetenz. Dieses Training kann separat gebucht werden.

 

  • 24.- 27. Sept. 2023: Workshop: Design und Intervention
    Themenfelder: Was ist die grundlegende Zielsetzung eines Auftrags/Projektes? Welche Struktur ist zielführend und wieviel Reflexionstiefe soll geschaffen werden? 

 

  • 23.-27. Februar 2026: Organisationstraining: Selbststeuerung, Agilität und Gruppendynamik
    Die Erfahrung in einer selbstgesteuerten Gruppe wird mit den Anforderungen an Gruppen/Teams im agilen Umfeld verknüpft.  siehe Ausschriebung oben. 

 

  • 15. – 19. Juni 2024: Training: Intuition – Prozess – Veränderung
    Gruppendynamische Werkstatt zur Erweiterung der persönlichen Resonanzfähigkeit (die eigene Intuition schulen und die emotionale Ebene in Gruppen besser erfassen können). Ergänzung durch gestalttherapeutische Elemente (Awareness, Organisationsaufstellungen, Szenisch-kreative Reinszenierung, U-Prozedur).

 

  • 16. – 18. September 2024: Workshop: Rückblick, Abschied und Ausblick Themenfelder: Netzwerkbildung, Abschied in Gruppen und persönlicher Ausblick.


Parallel: 40 Doppelstunden praxisbegleitende Gruppensupervision ab Juni 2023


Beschreibung: 

Ziel dieses Lehrgangs ist es, handlungsfähig bleiben zu können in Situationen, die komplex, unübersichtlich und ggf. emotional geladen sind. Persönliche Reife und Vertrauen in Gruppen können hier entwickelt werden. Kombiniert mit konzeptioneller Klarheit wird so wirkungsvolles Leiten und der Mut zum Ansprechen relevanter Themen trainiert. 

Wir wissen, dass sich effektive Lernprozesse in einer festen Lerngruppe besser entfalten, deshalb arbeiten wir in einer längerfristigen Fortbildung über anderthalb Jahre und in Präsenz.

 

Zielgruppe: Menschen, die …

  • agile oder selbstorganisierte Teams begleiten
  • in Führungsverantwortung sind oder Projekte leiten
  • als Berater/in, Organisationsentwickler/in oder Personalentwickler/in daran interessiert sind, Veränderungs- und Transformationsprozesse nachhaltig zu gestalten 
  • in therapeutischen oder anderen Selbsterfahrungsgruppen arbeiten 
  • in Aus- und Weiterbildung die Kräfte der Gruppe besser nutzen wollen
  • in Netzwerken oder partizipativen Beteiligungsformen arbeiten 


Ziele

  • Gruppen- und Teamprozesse erkennen und verstehen 
  • Gruppenprozesse moderieren und transparent und konstruktiv gestalten
  •  In spannungsvollen Gruppensituationen Klarheit bewahren und angemessen reagieren
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung vertiefen und die persönliche Wirksamkeit erweitern
  • Die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft – Organisation – Gruppe – Individuum erkennen und Gruppenphänomene als Spiegel von Organisationsdynamiken verstehen lernen


Leitung: 

  • Kristina Hermann (Dipl. Psychologin, Ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Beraterin und Organisationsentwicklerin im Kontext von Agilisierung und Digitalisierung, Gestalt-Therapeutin und Ausbildnerin DVG), aus Basel. 
  • Sebastian Scheibner (Dipl. Wirt.Ing., Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik DGGO, Führungskräfteentwicklung ThyssenKrupp Academy, Scrum Agile Coach), aus Essen.
  • Dr. Hella Gephart (Dipl. Psychologin, ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Supervisorin DGSv, Gestalt-Therapeutin & Ausbilderin DVG, Gruppendynamische Organisationsberaterin DGGO)
  • Bernhard Koelber (Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik DGGO, Leiter Unternehmensentwicklung im Pfalzklinikum, freiberufliche Tätigkeit als Trainer und Berater) aus Landau. 


Kosten:
Unsere Preise sind gestaffelt, um möglichst Vielen die Teilnahme zu ermöglichen. 

Die Kosten betragen 

9'800.- € für Teilnehmer*innen aus Profit-Organisationen

8'600.- € für Teilnehmer*innen aus Non-Profit-Organisationen

6'200.- € für Selbstzahler*innen
Rechnungsstellung aus der Schweiz möglich. 

Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden jeweils separat mit dem Tagungshaus abgerechnet.


Frühbucherrabatt: 5% bei Anmeldung bis 31. Januar 2025. 

Spätester Anmeldetermin: 01. April 2025

Wir möchten zudem einen gesellschaftlichen Beitrag leisten: Für Menschen mit viel gesellschaftlichem Engagement und kaum Einkommen wird versucht, eine kostengünstigere Teilnahme zu ermöglichen. Bitte kommen Sie auf uns zu.   

Das Sensitivity-Training und das Organisationstraining sind auch einzeln buchbar.

Orte: Rastatt (Bildungshaus St. Bernhard) sowie in Stuttgart (Bildungsstätte Christkönigshaus).


Abschluss

Die Weiterbildung ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik (DGGO e.V.) und schließt mit dem Titel „Gruppendynamische/r Leiter/in und Berater/in von Gruppen und Teams“ ab. Diese Fortbildung kann als ein Teilmodul angerechnet werden, um den Titel „Gruppendynamische/r Organisationsberater/in DGGO“ zu erlangen. 

BeraterInnen-Ausbildung "Organisationen gruppendynamisch begleiten"

Organisationen gruppendynamisch begleiten 

1-jährige aufbauende Fortbildung zur Professionalisierung als OrganisationsberaterIn

Zertifiziert durch die DGGO
(Dt. Gesellschaft für Gruppen- und Organisationsdynamik e.V.
ausgerichtet durch TOPS München-Berlin e.V. 

Termine auf Anfrage

Aufbau: 

  • Organisationsdynamisches Training - Den gemeinsamen Prozess beginnen. Der Unterschied zwischen Gruppe und Organisation.
  • Workshop: Design - Gruppendynamische Indikation und Diagnose, Kontrakt, Change-Architektur, Installation von Reflexion und Feedback.
  • Workshop: Intervention -Organisationen verstehen, sichtbar machen und intervenieren, Werkzeuge und Techniken.
  • Workshop: Veränderung, Widerstand und Konflikte - Die gruppendynamische Nutzung von Widerständen und Konflikten.
  • Workshop: Auswertung und Abschluss - Veränderungsprojekte auswerten und beenden, Ergebnisse verstetigen.

 

Zeitaufwand über 1 Jahr:

16 Tage Lehrgangsmodule

4 Tage Fallsupervisionsgruppe

Begleitend: Intervisionsgruppen



Beschreibung: 

Ob Sie als Führungskraft in einer Organisation leitend tätig sind, oder Organisationen bei Ihren Veränderungsvorhaben extern beraten: sie werden mit Gruppen arbeiten. Veränderungen in Organisationen werden von Gruppen getragen oder von Gruppen gebremst. In diesem Lehrgang lernen Sie kennen, wie Sie das soziale System in Organisationen für den angestrebten Wandel nutzen. Dabei blicken wir stets auf die besondere Rolle der Leitung, der Beratenden und natürlich der Gruppen in Entwicklungsprojekten der Organisation. Die Teilnehmenden bringen eigene Projekte als Fallbeispiele ein und lernen praxisnah in einer Fallsupervisionsgruppe.


Was Sie davon haben:

  • In diesem Lehrgang erfahren Sie, wie Sie das soziale System in Organisationen für den angestrebten Wandel nutzen
  • Dabei blicken wir stets auf die besondere Rolle der Leitung, der Beratenden und natürlich der Gruppen in Entwicklungsprojekten der Organisation.
  • Die Teilnehmenden bringen eigene Projekte als Fallbeispiele ein und lernen praxisnah in einer Fallsupervisionsgruppe


Voraussetzungen, die Sie mitbringen müssen:

  • Sie haben bereits ein gruppendynamisches Training besucht.
  • Das Konzept einer prozessorientierten Beratung ist Ihnen vertraut. Sie können eine dem Lehrgang „Leiten und Beraten von Gruppen und Teams" vergleichbare Qualifikation nachweisen. 


Leitung: 

  • Kristina Hermann (Trainerin für Gruppendynamik DGGO,  Gruppendynamische Organisationsberaterin DGGO, Gestalt-Therapeutin und Ausbildnerin DVG), aus Basel. 
  • Dr. Thomas Vogl (Trainer für Gruppendynamik DGGO, Supervisor und Coach DGSv, Gruppendynamischer Organisationsberater DGGO) aus München. 
  • sowie weitere Kolleginnen. 


Kosten: 

  • Für Organisationen: 4.800,00 €
  • Für Selbstzahler/innen: 2.640,00 €

zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten

Abschluss

  • Zertifikat von TOPS München-Berlin e.V.
  • Mit den passenden Voraussetzungen möglicher weiterer Abschluss: Gruppendynamische/r Organisationsberater/in DGGO

Weitere Angebote

Regelmässige Supervisionsgruppe: Selbstorganisation lernen 
aus der Praxis für die Praxis 

Supervisionstage zu agiler Transformation für Führungspersonen, Agiles Coaches, Projektverantwortliche und Beratungspersonen
 
Orte: 
Frauengruppe in Zürich, 
Geplante Gruppe in Basel bzw. Online 
(Interessenten werden gesammelt) 

Ort und Zeiten: aktuell regelmässig stattfindende Gruppe in Zürich,
ungefähr einmal pro Quartal, 9 - 17 Uhr

Beschreibung:

Eine praxisorientierte Fallbearbeitung und thematisch-theoretische Vertiefung basierend auf Fragestellungen aus den mitgebrachten Fällen, ermöglicht Herausforderungen des eigenen Organisationsalltages in einem geschützten und interdisziplinären Setting zu beleuchten und die eigene Herangehensweise zu überprüfen. So wird das Handeln prozessorientiert, respektvoll und vor dem Hintergrund Ihres Umfeldes reflektiert um eine authentische Balance zwischen persönlichen, gruppendynamischen Aspekten und organisationalen Strukturen/Anforderungen zu finden.

Ziele: 

  • Sie erarbeiten sich neue Zugänge zu herausfordernden Situationen, um die Komplexität und Dynamik agiler Transformationen besser zu verstehen. 
  • Sie können Fragen, Problemfelder, Konflikte und Fallbeispiele aus Ihrem beruflichen Alltag thematisieren und ihre berufliche Rolle sowie das eigene Handlungsspektrum vor dem Hintergrund des organisationalen Umfeldes bearbeiten. 
  • Sie überprüfen und erweitern Ihre Annahmen und Vorstellungen zu typischen Organisationsherausforderungen, wie: Agilität, Selbstorganisation, Veränderungsprozesse gestalten, Führung, Kooperation, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Konfliktmanagement 
  • Sie bearbeiten eigene Fälle und lernen an den Fallbeispielen der anderen Teilnehmenden, indem Sie sich selbst aktiv an den Fallbearbeitungen beteiligen.  


Leitung: Kristina Hermann 

 

Kosten: 350 CHF pro Ganztag zzgl. Raumumlage 

Teamdiagnose und Reflektion zur Förderung von Selbstorganisation – Teams verstehen lernen

Workshop (3 Tage)


Termine & Orte:

t.b.d. - Auf Nachfrage

Beschreibung:
Teams sind die zentralen Einheiten agiler Organisationsformen. Während in einer klassischen Organisation die Verantwortung beim Management lag und dieses auch vorgab festlegte, wie genau die Ziele zu erreichen sind, so liegen die Verantwortung und der Weg in einer agilen Organisation bei den agilen Teams. 

Da jedes Team – sozialpsychologisch betrachtet - eine Gruppe ist, finden gruppendynamische Prozesse und Phänomene auch in Teams statt.
Durch die Arbeit in kurzen, erfahrungsbasierten Einheiten (Team-Sprints) erleben Sie, wie es ist keine festen Wege durch das Management vorgegeben zu bekommen. In der Aufarbeitung und Reflexion werden Themen, gemachte Erfahrungen und Praxisfälle mit Theorie unterlegt.

Wichtige Fragen dabei sind:

·  Welche Prozesse laufen in Gruppen ab?

·  Was passiert in Gruppen unterschwellig?

·  Wie fallen Entscheidungen in Gruppen?

·  Wie werden Gruppen arbeitsfähig in der Selbstorganisation?

·  Wie lassen sich Phänomene wie Außenseiter/Störer verstehen?


Leitung: Kristina Hermann & Benjamin Ruppel 

 

Kosten: 1200 € (zzgl. Übernachtung/Verpflegung/MwSt.)

Weitere Hinweise:
Dieses Modul ist bestens geeignet nach dem Besuch des 5-tägigen Intensiv-Seminares, um eine noch stärkere Verbindung zwischen dem Erlebten und gruppendynamischen Theorien herzustellen, um Diagnosen zu erleichtern. Aber auch unabhängig davon ist der Workshop wertvoll und ermöglicht ein Verknüpfen von Erfahrungswerten mit hilfreichen Diagnosemodellen. 

Sie wollen über sich hinauswachsen? 

Dann melden Sie sich an und erleben Sie, welches Potential noch in Ihnen steckt, um in Gruppen und Organisationen wirksamer agieren zu können.